Umsatzeinbruch bei 888 Holdings | Casino News

888 Holdings

Umsatzeinbruch bei 888 Holdings

888 HoldingsAm 20. April 2022 war es wieder soweit: Die 888 Holdings mit Sitz in Gibraltar hat ihre Umsatzzahlen des ersten Quartals 2022 veröffentlicht. Hieraus ergibt sich ein drastischer Umsatzrückgang, der mit rund 18% zu Buche schlägt. Vergleichswert sind die Zahlen des ersten Quartals 2021. Allerdings hat die Holdings, dessen 888 Casino jahrelang sehr erfolgreich war, schon schlechtere Zeiten erleben müssen.

Ein Blick auf das vierte Quartal 2021 zeigt, dass es für den Konzern in kleinen Schritten bergauf geht. Aktuell kann der Betreiber hochwertiger Glücksspiele ein Wachstum in Höhe von etwa einem Prozent feststellen. Dies ist zwar nicht überragend hoch, zeigt aber, dass eine gute Chance besteht, wieder aus dem Tief herauszukommen.

Die 888 Holdings umfasst verschiedene Bereiche des Glücksspiels, bis dato am besten läuft das Casino, sowohl 888 als auch die „kleine Schwester 777“, die in ganz Europa zum Spielen bereitstehen. Das erste Quartal 2022 brachte dem Unternehmen allein durch die Casinoangebote rund 191 Millionen Euro Umsatz ein.

Obwohl die Zahlen noch nicht so drastisch ausfallen, musste die 888 Holdings mit ihren Casinos einen Umsatzrückgang von 14% in die Bücher schreiben, denn das erste Quartal 2021 fiel mit 221 Millionen Euro Umsatz doch etwas üppiger aus.

Als deutlich problematischer werden die Umsätze angesehen, die die 888 Holdings üblicherweise mit Sportwetten erzielt. Nachdem sich das Unternehmen aus den Niederlanden und damit aus einem der wichtigsten Märkte in Europa zurückgezogen hat, fiel der Umsatz von 42 Millionen Euro im ersten Quartal 2021 auf 24 Millionen in diesem Frühjahr.

Die Verantwortlichen hatten keine andere Möglichkeit, als die Niederlande zu verlassen, nachdem die dortige Regierung Glücksspiel zwar im Oktober 2021 offiziell für legal erklärte, dem Unternehmen jedoch keine Lizenz erteilte. Eine solche wurde dagegen insgesamt 18 Mitstreitern der Branche ausgestellt.

Entscheidend ist das bevorstehende „Cooling Off“, welches in den Niederlanden vorgegeben ist. Nachdem die 888 Holdings bis dato ohne Lizenz Spiele in dem Land anbot, muss sie sich nun für mindestens ein halbes Jahr zurückhalten, ehe Anträge auf legale Lizenzen gestellt werden kann.

Besorgniserregend scheinen die Zahlen, die die 888 Holdings veröffentlicht hat, nach Einschätzung des CEO Itai Pazner bis dato nicht. 888 arbeitet nach dessen Aussage mit Hochdruck daran, sich den neuen Gegebenheiten der weiter wachsenden Glücksspielbranche anzupassen und neue Strukturen zu schaffen. Ein erster Schritt in diese Richtung bestehe darin, sich um weitere Lizenzen zu bemühen, die zwar mit enormen Kosten einhergehen, von denen das Unternehmen jedoch auf lange Sicht profitieren wird

Der Umbruch hat für das Unternehmen bereits Anfang des Jahres begonnen, speziell mit dem Launch in den USA, genauer gesagt in Ontario sowie Michigan. Bereits im Mai plant 888 den Schritt nach Virginia, eine William Hill Übernahme ist für Juni 2022 geplant. Die Verantwortlichen hinter der Marke 888 haben offensichtlich das feste Ziel vor Augen, global erfolgreich, vielleicht sogar Marktführer im Bereich Online Casino Spiele sowie Sportwetten, zu werden.

Jetzt bei 888 online spielen

Bei allem Optimismus muss man klar sagen, dass 888 nicht die einzige Marke ist, die sich auf dem hart umkämpften Markt zu etablieren versucht. Insbesondere jüngere Mistreiter, darunter so manches Krypto Casino, gewinnen in der Branche immer mehr an Bedeutung. Sich als „alter Hase“ im Geschäft durchzusetzen, erfordert Disziplin, gute Pläne und Kreativität, diese auch erfolgreich umzusetzen.

Nur Casino Spiele anzubieten, reicht heute längst nicht mehr. Die Konkurrenz hat gerade im Bereich von Bonusaktionen allerhand Ideen umgesetzt, die gut anzukommen scheinen. Indes dürfte die 888 Holdings nun gut damit beschäftigt sein, bessere Umsatzzahlen zu schreiben. Die aktuellen haben leider negativen Einfluss auf den Aktienkurs, welcher derzeit um rund 3,3 Prozent gesunken ist.

Artikel:

Umsatzeinbruch bei 888 Holdings

Datum:

Author: Ian May