Poker Gossip: Alex Foxen wirft Ali Imsirovic Live und Online Cheating vor

Zoff in der High Stakes Community. Alex Foxen wirft Ali Imsirovic vor, dass er live und online cheaten würde und deshalb von allen Pokertischen verbannt werden müsse.

Online auf GGPoker sei Ali Imsirovic schon lange wegen der Verwendung von RTA Solver gebannt.

Auch live soll Ali Imsirovic in verschiedenen Situationen betrogen haben. Wie zum Beispiel hier gegen Paul Phua, als er in dessen Hole Cards geschaut haben soll.

Interessanterweise gab es zuletzt erst die Diskussion über das „Karten schauen“ – und die Reaktion unserer Leser war dieselbe wie die der internationalen Community: „Schütze deine Karten“ ist nun mal das oberste Gebot am Pokertisch.

Erst vor wenigen Tagen warf partypoker das Thema „Blacklist für Cheater“ auf. Weder online noch live gibt es eine weltweite Datenbank, die Auskunft über nachgewiesenes Cheating geben würde. partypoker greift das heißes Eisen an und wünscht sich eine generelle Datenbank – was nun auch von Alex Foxen gefordert wird.

Die Frage ist, ob Foxen nicht selbst auch wegen bekannten Soft-Plays gegen seine Ehefrau Kristen Bicknell-Foxen gesperrt werden sollte, denn Vorwürfe gab es auch in dieser Hinsicht genug. Die Frage ist tatsächlich, wo beginnt Cheating. Es ist bekannt, dass viele Spieler, die bei dem einen Online-Anbieter gesperrt sind, bei einem anderen munter weiterspielen. Dasselbe gilt natürlich auch für Live-Casinos. In Deutschland ändert sich das generell mit dem neuen Glücksspielstaatsvertrag – wer einmal live oder online aus welchem Grund auch immer gesperrt wird (oder sich auch selbst sperren hat lassen/lässt), hat bei allen anderen auch ausgepokert und es bleibt nur noch der unlizenzierte Online-Markt oder das Ausland.

Das Thema Cheating lässt immer wieder die Wogen hochgehen. War man sich zuletzt bei Fedor Kruse und seinen Einsatz der Solver noch einig, dass er von den Pokertischen verbannt werden soll, so war es bei anderen nur ein Schuss ins Blaue wie bei Fedor Holz und seinen Vorwürfen gegen Seijistar.

Generell versucht sich Fedor Holz gegen Online-Cheater einzusetzen, allerdings zeigt der Fall von Seijistar auch, wie schwer es ist, Cheating nachzuweisen. Auf Two Plus Two haben die Vorwürfe von Alex Foxen gegenüber Ali Imsirovic wieder Staub aufgewirbelt und die Diskussion neu entfacht, wer denn aller in der High Stakes Szene eine nicht ganz so weiße Weste hat. Fakt ist, dass doch einige jetzt gefeierte Pros auch schon ihre Probleme hatten. Das Internet vergisst zwar nicht, aber mit der Zeit verblassen einige Vorfälle. Für das Image von Poker in der Öffentlichkeit sind solche Zwischenfälle aber keinesfalls hilfreich.

Author: Ian May