Online Poker | PokerStars: Christopher Frank gewinnt das Titans

Erneut gab es für PokerStars Overlays im Sunday Grind, Christopher Frank holte sich den Sieg beim $5.200 Titans für knapp 100k.

Mit 9.357 Entries beim $109 Sunday Million PKO blieb man doch deutlich unter der Millionengarantie, 78 Spieler können heut enoch auf die Siegprämie von $49.572 + Bounties hoffen. Auch einige DACHs sind im Feld mit dabei. Chancen auf den DACH-Sieg gibt es auch noch beim $22 Mini Sunday Million. Hier sind von den 7.366 Entries noch 24 Spieler übrig, wenn es um die Siegprämie von $17.803 geht. Beim $11 Sunday Storm können ebenfalls noch 25 Spieler vom Sieg träumen. 14.051 Entries waren es, $14.946 warten hier auf den Sieger.

Bei den Sunday Majors gab es bislang keinen Sieg für die DACHs, $10.951 konnte sich der Schweizer Bilak1700 für Platz 3 beim $109 Sunday Warm-up abholen, beim $109 Sunday Cooldown gab es $5.289 + $2.235  für Platz 4 von Nicolas “NicoBoko” Bokowski.

Auch im High Roller Club konnte beim $530 Bounty Builder HR mit 719 Entries die $400.000 Preisgeldgarantie nicht erreicht werden. TaxationisTheft liegt als bester Österreicher auf Rang 2, wenn es für die 36 verbliebenen Spieler heute ins Finale geht.

Für die einige Siegesmeldung sorgte gestern Christopher Frank, der sich beim $5.2200 Titans Event behaupten konnte. Bei 74 Entries ging es um $370.000, die Top 9 Plätze waren bezahlt. Ole „wizowizo“ Schemion kam auf Rang 4 für $41.962, im Heads-up behauptete sich Christopher „lissi stinkt“ Frank gegen Simon „C. Darwin2“ Mattsson und konnte sich über $99.866 freuen. für den Schweden blieben $74.799.

Beim $1.050 Sunday Supersonic kam Jesper8 auf Rang 2 für $15.185, Platz 3 für $7.864 ging an Jens „Fresh_oO_D“ Lakemeier. Erfreulich lief für Team PokerStars Pro Sebastian „peace&loove“ Huber das $55 Mini Bounty Builder HR, bei dem er Rang 8 für $2.523 + $641 erobern konnte. Brauni22 kletterte beim $109 Bounty Builder aufs Podest und konnte $6.186 + $3.209 mitnehmen.

Die wichtigsten Ergebnisse vom 26. April:

Author: Ian May